1. Spendenübergabe

23.01.2019

Lengfurt (ay): Sehr zufrieden zeigte man sich bei der Fa. Bauzentrum Kuhn in Lengfurt mit dem Verlauf des verkaufsoffenen Sonntags am Sebastianisonntag Lengfurts. Am Ende jeden verkaufsoffenen Sonntags steht stets eine Spende für einen guten Zweck.
Geschäftsführer Karl Dengel sprach den Mitarbeitern der Fa. Bauzentrum Kuhn seinen Dank und seine Hochachtung für ihre ausgezeichnete tatkräftige Mitarbeit aus, denn an diesem Sonntag, mittlerweile dem 27. seiner Art, drängten sich trotz des sehr kalten Wetters gut 1000 Besucher auf dem Gelände des Bauzentrums. Wiederum haben alle Mitarbeiter der Firma mit einigen Freunden aus ihrem Bekannten- und Verwandtenkreis bei diesem Tag mitgeholfen, bei der Einrichtung verschiedenster Angebote gemeinsam zugepackt und sich am Sonntag mehrere Stunden um die vielen interessierten Kunden gekümmert.
Wieder hat Fa. Bauzentrum Kuhn den Lohn dieses Tages gespendet. Empfänger sind zwei Einrichtungen, die jeweils einen Betrag von 850 Euro erhielten: der Verein „Hilfe im Kampf gegen Krebs e.V." Der Verein hatte vor allem durch das Sammelergebnis (im Jahr 2000) von über eine Million DM dafür gesorgt, dass ein besonderes Behandlungszentrum gegen Leukämie in Würzburg eingerichtet wurde. In Zusammenarbeit mit der Universitätsklinik Würzburg ist ein sehr vielversprechender Ansatz, die sogen. „Hemibody"-Therapie, aktueller Inhalt der Forschung. Die Vorsitzende Gabriele Nelkenstock arbeitet jetzt ehrenamtlich schon über 25 Jahre neben ihrem Beruf; ihre Eltern Rudolf und Gudrun Nelkenstock nahmen die Spende für den Verein entgegen.
Heribert Zeller und Petra Götz, hauptamtliche Koordinatorin vom Hospiz-Verein Main-Spessart e.V., nahmen für den Verein die Spende entgegen. Man benötige ständig Unterstützung für die Arbeit, die aber weiter angewachsen sei, so gerade für Fort- und Weiter-Bildungsmaßnahmen und für die Fahrtkosten. Zeller, Götz und das Ehepaar Nelkenstock, die jeweils ihren Verein und den Verwendungszweck der Spenden vorgestellt hatten, dankten herzlich für die Spenden; diese setzen sich aus dem gespendeten Lohn sowie dem Erlös des Kaffee- und Kuchenverkaufs dieses Sonntags zusammen. Weitere Spenden werden nach endgültig fertiggestellter Bilanz dieses Sonntags zu einem späteren Termin erfolgen können.

HINWEIS zur BU: Die gesamte Belegschaft des Bauzentrum-Kuhn an diesem Sonntag mit dem Ehepaar Rudolf (ganz links mit Scheck) und Gudrun Nelkenstock vom Verein „Hilfe im Kampf gegen Krebs e.V." und Petra Götz und Heribert Zeller vom Hospiz-Verein Main-Spessart e.V. (2.Reihe, 2.und 3. von rechts) neben Geschäftsführer Karl Dengel (außen).